top of page
Suche
  • AutorenbildSG 1919 Limburgerhof e.V.

Relegationsspiele

SC Bobenheim Roxheim – SGL 5:1

Im ersten Relegationsspiel kassierte unsere Mannschaft eine gegen Spielende hin deutliche Niederlage. Dabei kam man gut in die Partie und war in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft. Folgerichtig ging man in der 34.Minute durch Cem Atesok mit 1:0 Führung. Eine höhere Pausenführung verhinderte immer wieder der gegnerische Torhüter. In Hälfte zwei hatte man gleich zu Beginn die Chance auf das 2:0, jedoch war der Torhüter von Bobenheim erneut zur Stelle. In der 51.Minute musste man dann den

Ausgleich hinnehmen. Dies brachte einen kleinen Bruch in unser Spiel, welchen die Gegner eiskalt ausnutzten. Nach einer Zeitstrafe für die Gastgeber erzielten diese in der 59.Minute in Unterzahl die 2:1 Führung. Bis zur 75.Minute hatte man noch Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen doch leider ohne den gewünschten Erfolg. In dieser Minute fiel mit dem 3:1 die Entscheidung zu Gunsten des Gastgebers. Als man gegen Ende dann alles nach vorne warf musste man noch die Tore zum 4:1 (88.) und 5:1 (95.) schlucken. Durch die Niederlage war man gezwungen im zweiten Spiel gegen den SV Erlenbach als

Sieger vom Platz zu gehen um weiterhin im Rennen um den Aufstieg mitzuspielen.


SGL – SV Erlenbach 1:4

Im zweiten Relegationsspiel musste man eine weitere Niederlage einstecken und somit war der Traum vom Aufstieg in die Bezirksliga beendet. Bereits in der 6.Minute gingen die Gäste, die das erste Spiel gegen Bobenheim Roxheim schon gewonnen hatten, mit 1:0 in Führung. In der 19.Minute bauten diese die Führung per Elfmeter auf 2:0 aus. Damit musste unsere Mannschaft nach 20 Minuten schon drei Tore erzielen um weiter im Rennen um den Aufstieg zu bleiben. Doch an diesem Nachmittag sollte die sonst

gute Offensive der SGL nicht so zum Zug kommen wie gewohnt. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel so dass es mit einem 0:2 Rückstand in die Pause ging. In Hälfte zwei dauerte es gerade einmal 10 Minuten ehe die Partie mit dem 0:3 endgültig entschieden war. Unsere Mannschaft versuchte weiterhin alles um zum ersten Treffer zu gelangen doch der gegnerische Torwart musste in diesem Spiel erst in der Nachspielzeit hinter sich greifen. In der 95.Minute war es Kevin Küchler der den einzigen Treffer des Tages für unsere Mannschaft erzielen konnte. Zwei Minuten später sorgte unser Gegner mit dem 4:1 noch für das Endergebnis. Somit durften die Gäste mit zwei Siegen aus zwei Spielen den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Auch wenn die Enttäuschung natürlich groß war über die verpasste Möglichkeit kann man dennoch stolz sein über die gezeigten Leistungen der nun abgelaufenen Saison. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde frühzeitig erreicht und am Ende deutlich übertroffen.

Die Aktivenabteilung bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer in der abgelaufenen Saison und hofft auf ein Wiedersehen zur neuen Saison.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neuzugang Nr. 6

Comentários


bottom of page