©2019 by SG Limburgerhof 1919 e. V.

C-Junioren


Die C-Junioren, das sind die Jahrgänge 2005/2006. Wir bilden eine Spielgemeinschaft mit der FG 08 Mutterstadt. Wir spielen unter JSG MuLi in der Kreisliga Rhein-Mittelhaardt.

Wir trainieren in Mutterstadt.

Dienstags von 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Freitags von 17:30 Uhr - 19:00 Uhr

Trainerteam

Sven Beyer

Trainer

Tel: 0171 / 2739560

Stefan Hochhaus

Trainer

Tel: 0175 / 2230665

Aktuelle Neuigkeiten

Hochverdient ins Pokalendspiel

JSG Gäu – JSG MuLi 2:4

Der zehnte Sieg in Folge war für die MuLi-Jungs ein ganz besonderer. Zum einen konnte man sich für die Endspielniederlage vor sechs Monaten revanchieren, andererseits bedeutete der 4:2-Auswärtserfolg den dritten Finaleinzug innerhalb von vier Jahren. Dabei sah das tiefe und matschige Spielfeld nicht gerade fußballerisch vielversprechend aus. Umso erstaunlicher war es, welch attraktives Kombinationsspiel die Gäste auf den Acker zauberten. Schon nach 24 Sekunden wurde Felix auf der linken Seite freigespielt und er ließ mit einem satten Schuss aus 16 Metern dem Keeper keine Chance. Der Pokalfight war eröffnet. Gäu versuchte es wie bereits im Ligaspiel ausschließlich mit langen Bällen und teilweise übertriebener körperlicher Härte. So musste Felix nach 20 Minuten verletzt raus, als ihm sein Gegenspieler beim Kopfball ohne Chance auf den Ball in den Rücken sprang. In der Folgezeit ergaben sich auf beiden Seiten einige Chancen. Maxim hatte Pech, als sein Fernschuss nur an den Außenpfosten knallte. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte hatte er dann mehr Glück. Eine Unordnung im Strafraum nutzte er zum 2:0. Die Abwehr der MuLis stand an diesem Abend felsenfest, einmal konnte ein Stürmer entwischen und nutzte diese Chance zum Anschlusstreffer nach 45 Minuten. Doch 5 Minuten später setzte Lennart seinen Schuss von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten, Armir stand goldrichtig und erhöhte per Abstauber wieder zur Zwei-Tore-Führung. Dann lag der Schiedsrichter leider zweimal daneben. Nicht nur, dass er das Ausrutschen des Gäu-Spielers als Elfmeter wertete. Bei der Balleroberung wurde Ulf im Mittelfeld mindestens gelbwürdig umgesenst. Beim Strafstoß war Erik im Kasten machtlos. Aber auch da hatten die MuLis die passende Antwort. Bereits 120 Sekunden später machte Lennart mit einem straffen Schuss in die linke untere Ecke den Deckel auf den hochverdienten Halbfinalsieg. Jetzt können sich die MuLis ein halbes Jahr auf ihr Finale freuen. Am 30. Mai spielen sie dann gegen den Ligakonkurrenten Rot-Weiß-Seebach.


Es spielten: Erik D. (TW), Tim, Arne, Noah, Nils, Jayden, Hüseyin, Leon H., Lennart (1), Felix (1), Ulf, Armir (1), Benito, Maxim (1)