Saisonverlauf - D-Junioren

Spielberichte Saison 2020/2021

JSG Gäu - SG Limburgerhof  4:3 n. E.

10.10.2020

Raus mit Applaus !!!


Schade, Schade, Schade es hat nicht ganz gereicht. Trotz einer im läuferischen und kämpferischen Bereich starker Leistung ist unsere D- Jugend aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. In einem ausgeglichenem Jugendspiel, in dem beide Mannschaften das Weiterkommen verdient gehabt hätten, fehlte uns am Ende ein kleines Stück Glück. Schon die erste spielerisch schöne Aktion führte in der 8.min über Daniel, Lukas und Hannes zum 1:0 für unsere Mannschaft. Allerdings brachte uns diese Führung nicht wie erhofft die benötigte Sicherheit, sondern beflügelte den Gegner. Bis zur Pause liefen wir nur noch hinter unseren Gegnern her, brachten selbst nach vorne nicht mehr viel zu Stande und hatten Glück, dass wir mit der Führung in die Pause gehen konnten. Ganz anders verlief dann Hälfte zwei. Nach einigen Umstellungen im Team standen wir defensiv viel besser und man hatte das Gefühl, dass nicht mehr so viel passieren würde. Ausgerechnet durch ein völlig unnötiges Eigentor gaben wir dann die Führung aus der Hand und JSG Gäu kam zum in dieser Phase glücklichen 1:1 Ausgleich. Die restlichen 25 Minuten des Spiels waren dann Pokal pur. Beide Mannschaften fighteten verbissen um jeden Ball und verhinderten so Chancen für den Gegner. Mit 1:1 ging es in die Verlängerung. Und auch da das gleiche Bild, beide Mannschaften gingen bis an ihre körperliche Grenze, warfen sich in jeden Ball und ließen einfach keine Torchancen mehr zu. In Folge dessen musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Und bei diesem Glücksspiel fehlte uns leider das letzte Stückchen Glück.

Am Ende hieß es 4:3 für die Gastgeber und unser Traum vom Halbfinale war geplatzt.

Trotzdem, keiner der dieses Spiel gesehen hat  kann und wird den Jungs einen Vorwurf machen.

TuS Diedesfeld - SG Limburgerhof 0:7

26.09.2020

D-Jugend erreicht Viertelfinale


Mit einem beeindruckendem Auftritt hat die D-Jugend gegen den eine Klasse höher spielenden TuS Diedesfeld das Viertelfinale des Kreispokals erreicht. Auf dem, trotz des Regens vor dem Spiel sehr gut zu bespielendem Rasen gelang unserer Mannschaft ein wirklicher Traumstart. Nach 17 gespielten Minuten stand es 4:0 für unsere Jungs. Alle 4 Tore erzielte Geng, der einen wahren Sahnetag erwischte. Mit dem 5:0 durch Henning nach gerade einmal 23 gespielten Minuten war diese Partie eigentlich schon entschieden. Dass sich die Truppe danach nicht mehr so sehr an die Anweisungen hielt, weil jetzt jeder ein Tor erzielen wollte, ist menschlich sehr verständlich, trieb aber dem Tainerteam die Zornesröte ins Gesicht. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich an unserer Überlegenheit nichts. Bei etwas mehr Konzentration vor dem Tor hätte das Ergebnis auch zweistellig werden können. So dauerte es bis zur 45. min bis wieder Geng das 6:0 gelang. Fünf Minuten später stellte Hannes mit dem 7:0 den auch in dieser Höhe verdienten Endstand her. Wenn die Truppe auf diese Leistung aufbaut, den Spielplan noch konsequenter über die ganze Spielzeit umsetzt und im Training nicht nachlässt, werden wir noch viel Spaß in dieser Runde haben.

Römerberg II - SG Limburgerhof 0:2

19.09.2020

Erstes Erfolgserlebnis für die D-Jugend

Im zweiten Spiel der neuen Runde gelang der D-Jugend der erste Sieg.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Jugendspiel, mit Torchancen auf beiden Seiten. Aber schon da war erkennbar, dass unsere Jungs die Trainingsinhalte deutlich besser umsetzten als noch in der ersten Partie. Mit spielentscheidend war eine Umstellung der Mannschaft in der Pause. Hassan, der schon in der ersten Halbzeit, als Verteidiger eine tolle Leistung gebracht hatte, wurde (dank Carstens genialer Idee) in den Sturm beordert und das war der Schlüssel zum Sieg. Denn nach 5 Minuten auf der neuen Position erzielte er in der 35. Min das 1:0, dem er in der 40. Min das 2:0 folgen ließ. Kleiner Wermutstropfen nach 45 Min verflachte unser Spiel. Es wurde nicht mehr gepasst und gespielt, was auch an der nachlassenden Kraft lag. Aber genau daran arbeiten wir und man hat im Training den Eindruck, dass die Jungs das auch wollen und mitziehen. Auch wenn es manchmal wehtut.

Am nächsten Samstag müssen wir im Pokal nach Diedesfeld, die eine Klasse höher spielen. Dort haben wir nichts zu verlieren, sondern können nur lernen oder vielleicht doch überraschen.

SG Limburgerhof - Ganerb III    1:6

05.09.2020

D-Jugend zahlt Lehrgeld !!!

Eine deutliche und auch in dieser Höhe verdiente Heimniederlage, musste die neu formierte D-Jugend der SG im ersten Spiel der neuen Runde einstecken. Die ersten Minuten dieses Spiels waren von unseren Jungs ganz ansehnlich. Auch das frühe 0:1 in der 6. min steckten sie gut weg, spielten einfach weiter und konnten in der 12. min durch Mauro das 1:1 erzielen. Zu diesem Zeitpunkt konnte man schon noch Hoffnung auf ein ausgeglichenes Spiel haben. Dies änderte sich allerdings schneller als uns lieb war. Schon in der Mitte der ersten Halbzeit ließ bei den ersten Kondition und Konzentration nach und Ganerb kam immer besser ins Spiel. Die Folge waren zwei Gegentore zum 1:3 Halbzeitstand. In der Pause bekamen die Jungs deutlich gesagt, dass der Gegner nun mit Druck die Entscheidung suchen würde und dass wir jetzt nicht noch ein Gegentor bekommen dürften. Daran hielt sich die Mannschaft zu genau, denn in der 36. min schafften wir es sogar zwei Gegentore zu bekommen. Damit war das Spiel entschieden. Ganerb schaltete einen Gang zurück, so dass wir dann auch noch ein wenig mit spielen konnten aber mehr war es nicht. In der 55. min machte dann der Gegner mit dem 1:6 das halbe Dutzend voll. Nur Eric, der eine klasse Leistung in der Abwehr bot, und Rasmus im Tor, der in der zweiten Hälfte einige schöne Bälle hielt, haben wir es zu verdanken, dass es nicht noch schlimmer wurde. Dank auch an Mauro, der gestern Geburtstag hatte und trotzdem da war. Das ist die Einstellung, die wir brauchen. Nach diesen Eindrücken ist klar, dass wir in den nächsten Wochen an der Kraft arbeiten müssen und das Training somit ziemlich lustig wird. Zumindest für die Trainer.

 

©2019 by SG Limburgerhof 1919 e. V.