©2019 by SG Limburgerhof 1919 e. V.

Saisonverlauf - 1. Mannschaft

Spielberichte Saison 2019/2020

TSG Deidesheim – SG Limburgerhof, 2:0

Nach fünf Spielen ohne Niederlage musste unsere Mannschaft ohne Punkte
aus Deidesheim abreisen. In einem recht ausgeglichenen Spiel ging Deidesheim auf Grund seiner besseren Chancenauswertung als Sieger vom Platz. Unsere Mannschaft verstand es nicht die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen. Immer wieder waren es individuelle Fehler die sie um den Lohn eines Torerfolges brachten. So auch in der 80. Minute als man einen Elfmeter nicht nutzen konnte um nochmal eine Chance auf einen Punkt zu haben. Die Chancenverwertung kann nur durch Konzentration, genaueres und zielstrebigeres Spiel am und im Strafraum des Gegners besser werden.

SG Limburgerhof – FV Dudenhofen II, 2:0

In einem schnellen und kampfbetonten Spiel siegte unsere Mannschaft verdient mit 2:0. In der 18. Minute schlug P. Fahrnbach einen Freistoß halbhoch in den Strafraum und K. Zöller verwandelte aus 16 Metern mit einem Direktschuss zur 1:0 Führung. Nach der Pause schenkten sich beide Mannschaften wiederum nichts. Unsere Mannschaft hatte drei gute Chancen welche aber allesamt nicht zum Torerfolg führten. Hinten ließ man wenig für den Gegner zu und so musste ein schnell ausgeführter Freistoß in der 77. Minute durch M. Luzinski aus halblinker Position den gewünschten Torerfolg bringen. Dudenhofen hatte im Anschluss noch eine Torchance, welche von unserem Torwart S. Drechsler mit einer guten Parade vereitelt wurde.
So blieb es am Ende beim verdienten Sieg unserer Mannschaft

SG Limburgerhof – SV Altdorf-Böbingen, 3:2

Nach einem hektischen und zerfahrenen Spiel blieben 3 wichtige Punkte in Limburgerhof.
Unsere Mannschaft ging bereits nach 3 Minuten durch J. Dotzauer mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern in Führung. Altdorf-Böbingen kam anschließend besser ins Spiel und in der 9. Minute durch C. Arnold zum 1:1 Ausgleich.
Als in der 33. Minute ein Eckball für Altdorf-Böbingen seinen Weg durch den Strafraum fand, gelang S. Hartmann das 2:1 für den Gast. Unsere Mannschaft legte nun etwas an Tempo zu und M. Luzinski erzielte aus dem Gewühl heraus in der 40. Minute den verdienten 2:2 Pausenstand. Beide Mannschaften wollten nach der Pause unbedingt den Sieg für sich verbuchen. Als in der 58. Minute K.Zöller im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, verwandelte J. Dozauer den fälligen Elfmeter sicher zur 3:2 Führung. Altdorf-Böbingen drückte von nun an auf den Ausgleich um wenigsten noch einen Punkt mitzunehmen. Unsere Mannschaft hielt jedoch sehr gut dagegen und verdiente sich durch eine sehr gute kämpferische Leistung den Sieg.

SpVgg Edenkoben – SG Limburgerhof, 2:2 (2:1)

In der Begegnung SpVgg Edenkoben gegen die SG Limburgerhof trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 2:2-Unentschieden. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Ein Doppelpack brachte die SpVgg Edenkoben in eine komfortable Position: Denis Thomas war gleich zweimal zur Stelle (2./18.). Dennis-Jens Engel zeichnete sich in der 19. Minute als Schütze des Anschlusstreffers verantwortlich, als er vor 52 Zuschauern vollstreckte. Nach nur 25 Minuten verließ Nico Denzer von der SG Limburgerhof das Feld, Maurice Klein kam in die Partie. Zur Pause war die SpVgg Edenkoben im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Fabian Weis vom Gastgeber den Platz. Für ihn spielte Jens Rebholz weiter (55.). Hüseyin Dursun war es, der in der 80. Minute den Ball im Tor des Teams von Coach Sven Adam unterbrachte. Gedanklich hatte die SpVgg Edenkoben den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd der SG Limburgerhof sicherte dem Gast am Ende noch den Teilerfolg.

Zuletzt war bei der SpVgg Edenkoben der Wurm drin. In den letzten sechs Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet. Ein Punkt reichte der SpVgg Edenkoben, um die direkten Abstiegsplätze zu verlassen. Mit nun zwölf Punkten steht die SpVgg Edenkoben auf Platz zwölf.

Die SG Limburgerhof ist seit vier Spielen unbezwungen. Das Remis brachte die Mannschaft von Coach Hassan Mahmoud in der Tabelle voran. Die SG Limburgerhof liegt nun auf Rang zehn.

SG Limburgerhof – Phönix Schifferstadt II, 7:0

Auch in der Höhe verdient gewann unsere Mannschaft mit 7:0 Toren.
Die teilweise gut heraus gespielten Tore zum 5:0 Halbzeitstand erzielten H. Dursun mit einem Schuß neben den Pfosten, M. Luzinski mit Elfmeter, K. Zöller 2 Tore und B. Doganay mit einem sehenswerten Kopfball. In der 2.Hälfte wurde nicht mehr konsequent genug gespielt und so dauerte es bis zur 63. Minute ehe I. Solak zum 6:0 und K. Zöller in der 70.Minute zum 7:0 Endstand trafen. Ein wichtiger Sieg der die Mannschaft auf den 9.Platz der Tabelle bringt.

TSV Königsbach – SG Limburgerhof, 2:2

Auf dem schlecht zu bespielenden Platz lag unsere Mannschaft schon nach 9.Minuten mit 2:0 im Hintertreffen .In der 4. Minute rutschte unser Torwart aus und in der 9. Minute war es ein Freistoß aus 18 Metern der die Gastgeber jubeln lies.
Von nun an sah man Einbahnstraßenfußball in Richtung Königsbacher Tor.
In der 20.Minute verkürzte A. Engel auf Zuspiel von D. Engel auf 2:1.Nach der Halbzeit wurde weiterhin das gegnerische Tor unter Druck gesetzt, doch Schusspech, Torwart und die vielbeinige Abwehr verhinderten lange einen Torerfolg. Belohnt wurde unsere Mannschaft dann schließlich in der 90. Minute mit dem hochverdienten Ausgleich durch Jonas Kiefer.

VFB Iggelheim – SG Limburgerhof, 2:2

Am Sonntag trennten sich der VfB Iggelheim und die SG Limburgerhof unentschieden mit 2:2. Die SG Limburgerhof zog sich gegen den VfB Iggelheim achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.
Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Tibor Goessner sein Team in der 37. Minute. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) baute Marc Laubscher die Führung des VfB Iggelheim aus. In der Folge kam die SG Limburgerhof zum Anschlusstreffer. Andre Uwe Engel war vor 70 Zuschauern zur Stelle. Der VfB Iggelheim führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Thomas Hartmann schickte Furkan Gül aufs Feld. Thomas Hartmann blieb in der Kabine. In Durchgang zwei lief Sebastian Haas anstelle von Daniel Dominik Kuhnert für die SG Limburgerhof auf. In der 68. Minute stellte der VfB Iggelheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Damir Ugljen und Maurice Brass auf den Platz und ersetzten Halil Degirmenci und Sascha Boehl. Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Dennis-Jens Engel mit seinem Treffer aus der 87. Minute verantwortlich. Gedanklich hatte der VfB Iggelheim den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd der SG Limburgerhof sicherte dem Gast am Ende noch den Teilerfolg.
Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der VfB Iggelheim in der Tabelle auf Platz fünf.
Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt die SG Limburgerhof den zwölften Platz in der Tabelle ein. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die Mannschaft von Coach Hassan Mahmoud auf insgesamt nur fünf Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

SG Limburgerhof – FV Berghausen, 2:6

Für die SG Limburgerhof gab es in der Heimpartie gegen den FV Berghausen, an deren Ende eine 2:6-Niederlage stand, nichts zu holen. In der 16. Minute erzielte Steven Skalitz das 1:0 für den FV Berghausen. Per Elfmeter traf Marcus Luzinski vor 100 Zuschauern zum 1:1 für die SG Limburgerhof. Muhammet Koc brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des FV Berghausen über die Linie (24.). Der Gast baute die Führung im weiteren Verlauf aus. Jens Sommer (46.), Felix Linn (56.) und Samuel Kant (60.) trafen ins Schwarze und sorgten damit für klare Verhältnisse. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Bei der SG Limburgerhof kam zu Beginn der zweiten Hälfte Dennis-Jens Engel für Luzinski in die Partie. In der 58. Minute änderte Hassan Mahmoud das Personal und brachte Ismail Solak und Daniel Dominik Kuhnert mit einem Doppelwechsel für Andre Uwe Engel und Emre Hicyilmaz auf den Platz. Für das 2:5 der SG Limburgerhof zeichnete Solak verantwortlich (68.). Der sechste Streich des FV Berghausen war Sommer vorbehalten (69.). Die 2:6-Heimniederlage der SG Limburgerhof war Realität, als Schiedsrichter Marco Hirsch die Partie letztendlich abpfiff.
Die bisherige Saisonbilanz der Heimmannschaft bleibt mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei der SG Limburgerhof noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Wann findet die SG Limburgerhof die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den FV Berghausen setzte es eine neuerliche Pleite, womit die SG Limburgerhof im Klassement weiter abrutschte.

RW Seebach – SG Limburgerhof, 3:0

In einem schnellen Spiel musste unsere Mannschaft eine glatte 3:0 Niederlage einstecken. Bei den entscheidenden Momenten war Seebach vorm Tor konsequenter und führte zur Pause mit 2:0. In der 2. Hälfte sah man ein ausgeglichenes Spiel. Unsere Mannschaft konnte in letzter Konsequenz keine Torchancen nützen da es immer wieder im letzten Spielabschnitt zu Ballverlusten kam. In der 83. Minute erzielte Seebach nach einem schnellen Angriff den 3:0 Endstand.

FV Heiligenstein – SG Limburgerhof,1:2

Nach einem kämpferisch und spielerisch überzeugenden Spiel nahm unsere Mannschaft letztendlich die 3 Punkte aus Heiligenstein mit. Nachdem in der 10. Minute X.Ferizaj  im Strafraum gefoult wurde verschoss unser bis dato bester Elfmeterschütze M.Luzinski den fälligen Strafstoss. Wie es dann oft passiert kassierten wir mit dem 1. Schuss des Gegners das 0:1 in der 20.Minute.Trotz guten Spiels blieb es bei diesem Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff.

In der 52. Minute schlug P.Fahrnbach einen Freistosshoch in den Strafraum und M.Luzinski verlängerte diesen mit dem Kopf über den fangbereiten Torwart hinweg zum 1.1 ins Tor. Trotz leichter Überlegenheit unserer Mannschaft blieb das Spiel bis zur 82. Minute völlig offen. In der 83. Minute gelang J. Groenke nach einer hohen Hereingabe per Kopf der letztendlich verdiente 1:2 Siegtreffer. Alle anschließenden Bemühungen des Gastgebers blieben ohne Erfolg. 

SG Limburgerhof – FSV Schifferstadt II, 2:2

Völlig unnötiger Punktverlust gegen dezimierte Schifferstadter.
Obwohl man ab der 20. Minute nach einer Tätlichkeit des Schifferstadters R. Ferreira in Überzahl spielte blieb es bis zur Pause beim 0:0 unentschieden. Durch 2 Tore in der 60.Minute, Elfmetertor durch M. Luzinski, der 64. Minute Tor durch D. Engel konnte man auf 2:0 davonziehen. Weitere Torschüsse brachten in der Folgezeit aber keine Ergebnisverbesserung. In der 85. Minute gab es nach einem Foul und einer gelben Karte für B. Doganay einen Freistoß für Schifferstadt. Diese Standardsituation führte ärgerlicherweise zum 2:1 Anschlusstreffer. Damit aber nicht genug. Schifferstadt gelang in der Nachspielzeit nach einem Eckball noch der 2:2 Endstand. Hier wäre in den nächsten Spielen Konzentration und Durchhaltevermögen angebracht um weitere unnötige Punktverluste zu vermeiden.

SG Edesheim/Roschbach – SG Limburgerhof, 3:1

Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft war von Anfang an gegen den letztjährigen Tabellendritten die bessere Mannschaft ohne sich daraus nennenswerte Torchancen zu erspielen. Mit 0:0 wurden die Seiten gewechselt.      In der 2. Hälfte gab man aus unerklärlichen Gründen das Spiel aus der Hand. Durch eigenes Fehlverhalten machte man den Gegner stark und so führte die Heimmannschaft bis zur 55. Minute mit 2:0. In der 57. Minute gelang I. Solak zwar der 2:1 Anschlusstreffer, doch stellte Edesheim mit einem verwandelten Elfmeter in der 59. Minute den alten Abstand wieder her. Trotz einigem Bemühen unserer Jungs blieb es letztendlich bei der 3:1 Niederlage.

SG Limburgerhof – FC Speyer 09 II, 2:1

Etwas glücklich, aber dennoch verdient gewannen unsere Jungs gegen die Mannschaft des FC Speyer 09 II. Bereits in der 3. Minute ging Speyer durch ein Eigentor von K. Zöller mit 0:1 in Führung. Von diesem Schock erholte sich unsere Mannschaft recht schnell und startete gute Angriffe in Richtung Tor der Gastmannschaft. In der 20. Minute erzielte E. Hicyilmaz nach einem sehr guten uneigennützigen Pass von M. Luzinski den verdienten 1:1 Ausgleich.  Wiederum E. Hicyilmaz war es der in der 36. Minute nach einer flachen Hereingabe von D. Engel den Treffer zum 2:1 erzielte. Bei genauerem Spiel und Treffsicherheit, (Lattentreffer von M.Luzinski), hätte man etwas höher führen können. Nach der Pause erhöhte Speyer den Druck auf das SG Tor und hatte ebenfalls Pech mit einem Lattenknaller. In der 89. Minute sprang P. Fahrnbach im Strafraum der Ball an die Hand und von dort ins Tor. Dies zog eine rote Karte und einen Elfmeter nach sich den aber unser, an diesem Nachmittag, sehr guter Torwart St. Drechsler hielt. Unsere Mannschaft kämpfte bravourös bis zum Schlusspfiff und lies sich den Sieg von den anrennenden Speyerer Spielern nicht mehr nehmen. Ein Wermutstropfen waren die Verletzungen unserer beiden Spieler M. Luzinski und D. Kuhnert die nach Zusammenstößen mit ihren Gegenspielern beide im Krankenhaus behandelt werden mussten. Gute Besserung an beide.

ASV Harthausen – SG Limburgerhof, 1:3

Einen verdienten Sieg landete unsere Mannschaft beim ASV Harthausen.
In einem von beiden Seiten offensiv geführten Spiel kam unsere Mannschaft in der 10.Minute nach einem schönen Spielzug zum 1:0 durch M. Luzinski. Weitere Angriffsbemühungen brachten aber nicht den erwünschten Torerfolg sondern in der 40.Minute nach einem Pass in die Tiefe den 1:1 Ausgleich durch Harthausen.
In der 2. Hälfte war das Spiel ausgeglichen bis sich unsere Mannschaft ab der 65. Minute wieder dazu entschloss das Heft in die Hand zu nehmen und Torchancen herauszuspielen. Eine Flanke von rechts verwertete D. Kuhnert in der 69.Minute zur 2:1 Führung. In der 79. Minute war es E. Hicyilmaz der nach einem schnellen Angriff und tollem Pass von J. Dotzauer in die Tiefe das 1:3 erzielte. In der 90. Minute war es wieder E.Hicyilmaz der eine gut herausgespielte Chance hatte. Mit seinem Schuss  traf er leider nur den Pfosten so bleib es beim letztendlich verdienten 3:1 Auswärtssieg.

SGL – TuS Mechtersheim II, 1:2 Pokal

Auch das 2. Spiel innerhalb 3 Tagen gegen TuS Mechtersheim verlor man mit 1:2 Unsere Mannschaft spielte von Anfang gut gegen den Favoriten mit und hatte in der 1. Halbzeit vier Top Einschussmöglichkeiten um in Führung zu gehen. Mechtersheim,  das keine Top Chance hatte gelang trotzdem in der 41. Minute mit einem überraschenden Schuss die 1:0 Führung. Postwendend hatte D.Engel wieder eine gute Einschussmöglichkeit. Im Gegenzug erzielte dann Mechtersheim den Treffer zur 2:0 Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. A. Engel hatte aber mit einem Lattentreffer nach einem schönen Spielzug ebenfalls nicht das nötige Schussglück. Als in der 81. Minute M. Luzinski im Strafraum gefoult wurde , verwandelte dieser auch den fälligen Elfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer. Nun hatte Mechtersheim noch einige bange Minuten zu überstehen. Mit Glück und Geschick verteidigten sie aber den glücklichen 1:2 Pokalsieg.

SG Limburgerhof – TuS Mechtersheim II, 1:4

Mit einer Niederlage startete unsere Mannschaft gegen den Top Favoriten der    A-Klasse TuS Mechtersheim in die neue Runde, Der Gast spielte über 90.Minuten seine spielerischen und läuferischen Fähigkeiten sehr gut aus und gewann auch in der Höhe verdient mit 4:1. In der 30. Minute ging Mechtersheim durch K. Cengiz nach einer Unordnung in unserer Abwehr mit 1:0 in Führung. Nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit versuchte unsere Mannschaft sofort Druck auf den Gegner aufzubauen und E. Hilcilmaz erzielte in der 48. Minute nach einer Flanke von K. Zöller mit einem herrlichen Kopfballtor unter die Latte den 1:1 Ausgleich. Der Gast ließ sich dadurch aber nicht aus seinem Konzept bringen und kam durch A. Arens und H. Ryunosuke in der 58. und 59. Minute zum spielentscheidenden 1:2 bzw. 1:3. Wiederum waren individuelle Fehler unserer Mannschaft der Ausgangspunkt zu den beiden Gegentoren. In der 90.Minute gelang dem Gast durch M. Schäfer noch der 1:4 Schlusspunkt.

1. Mannschaft Vorbereitungsspiele und Saisonbeginn:

VFB Hassloch II - SGL 2:5

In einem Spiel, in dem sich unsere neuformierte Mannschaft erst finden musste, kam man zu einem verdienten 2:5 Sieg. Torschützen: K. Zöller 2x, M. Luzinski, T. Maßmann und E. Hilcyilmaz.

Sonntag  07.07. LSC II – SGL, 1:1, Torschütze J.Groenke

Donnerstag 11.07. E.Lambsheim – SGL, 2:0

Sonntag 14.07. VFR Friesenheim – SGL,  4:1

Im bislang besten Vorbereitungsspiel musste man beim Spitzenteam der A-Klasse Rhein-Pfalz VFR Friesenheim eine völlig unnötige Niederlage hinnehmen.

Trotz Chancen plus in der ersten Hälfte musste man in der 35. Minute durch einen schnellen Angriff über die linke Seite den 0:1 Rückstand hinnehmen. In der 40.Minute erzielte J. Dotzauer mit einem tollen Freistoß aus 18 Metern den verdienten 1:1 Pausenstand.

In der 2. Halbzeit brachte man sich durch haarsträubende Fehler in der Abwehr und hektisches Spiel um ein gutes Ergebnis und musste letztendlich mit einer 1:4 Niederlage die Heimfahrt antreten.

Donnerstag 18.07. VFL Neuhofen – SGL, 0:5

In einem von Anfang an nach vorne ausgerichteten Spiel gewann man verdient mit 5:0 beim Nachbarn VFL Neuhofen. In der 11. Minute war es E. Hicyilmaz der das verdiente 1:0 erzielte. Bei besserer Chancenauswertung hätte man zur Pause höher führen müssen. Neuhofen kam über das gesamte Spiel durch leichtsinniges und ungenaues Passspiel zu einigen Chancen die aber alle ungenutzt blieben. Ab der 64. Minute nach einem Elfmetertor durch M. Luzinski war der Bann aber gebrochen und in der 67. Minute war es E. Hicyilmaz der das 3:0 und in der 90. Minute das 5.0 erzielte. Zwischenzeitlich erzielte J. Dotzauer nach Flanke von K. Zöller mit einem schönen Schuss gegen die Laufrichtung des Torwarts das 4:0.

Sonntag 21.07.  SV Südwest Lu`hafen II –SGL, 2:10

Bei hochsommerlichen Temperaturen und nach zweitägigem Trainingslager, zeigte unsere Mannschaft zum Abschluss des Wochenendes ein gutes Spiel in Bad-Dürkheim gegen SV Südwest Ludwigshafen II.

Von Anfang an übernahm man die Initiative und bereits nach 7 Minuten erzielte D. Kuhnert nach einer flachen Hereingabe das 0:1. In der Folgezeit wurde das Spiel  immer wieder schnell aufgebaut und so dauerte es nur bis zur 22. Minute bis man durch einen Elfmeter mit 0:2 in Front lag. Torschütze M. Luzinski. In der 34. Minute kam Südwest nach einem krassen Fehlschlag in der Abwehr zum 1:2 Anschlusstreffer. Trotzdem wurde weiter mutig und gekonnt nach vorne gespielt und so führte man zur Halbzeit durch 2 Tore von E. Hicyilmaz verdient mit 1:4. Trotz der hohen Temperatur ging es weiterhin immer Richtung Südwest Tor und es fielen zwangsläufig schön heraus gespielte Tore. Die Angriffe des Gegners wurden immer wieder schnell abgefangen. Die weiter Torschützen: M. Luzinski 49. und 72. Minute. M. Klein 58. Minute, K. Zöller 60., 85. Minute und A. Engel 90. Minute. Zwischenzeitlich konnte Südwest durch E. Bulut den 2:8 Anschlusstreffer erzielen.

Donnerstag 25.07.,  1.FC Hambach –SGL, 1:3

Einen verdienten Sieg brachte unsere Mannschaft aus Hambach mit nach Hause. Auch in diesem Vorbereitungsspiel übernahm man von Spielbeginn an das Kommando auf dem Platz und ging durch D. Kuhnert in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. Einige Chancen blieben ungenutzt und so dauerte es bis zur 53. Minute ehe D.Engel das 2:0 erzielte. Der selbe Spieler erzielte nach einem sehr schönen Spielzug in der 76. Minute auch das 3:0. In der 80.Minute gelang Hambach nach einer Unachtsamkeit und einem schnellen Konter das 1:3 welches auch den Endstand bedeutete.

Sonntag 28.07., SGL - FC Arminia Lu´hafen II , 2:1 in Bad-Dürkheim

In einem Spiel zweier A-Klasse Mannschaften gewann unsere Mannschaft mit 2:1. Man hatte zwar die ersten Chancen erspielt doch die Arminia ging durch ein Abseits verdächtiges Tor mit 1:0 in Führung. Voraus ging ein Pass in die Schnittstelle der Abwehr so dass unser Torwart keine Chance mehr hatte. Unsere Mannschaft spielte gut weiter und so gelang Dennis Engel in der 69. Minute nach einem Pass in die Tiefe der verdiente 1:1 Ausgleich. Beide Mannschaften spielten weiterhin nach vorne und wollten das Spiel gewinnen. Ein halbhohes Zuspiel von K. Zöller in der 78. Minute wurde von M. Luzinski sehr gut angenommen und mit einem satten Schuss aus 14 Metern erzielte dieser den 2:1 Siegtreffer.